Was ist Ju-Jutsu?

Ju-Jutsu ist eine sehr interessante und vielseitige Sportart und Selbstverteidigungsdisziplin, bei der alle Teilnehmer, ob jung oder alt, männlich oder weiblich, gemeinsam auf der Matte trainieren, um sich nicht nur körperlich fit zu halten oder freundschaftliche Kontakte zu knüpfen, sondern dabei noch viel für ihre persönliche  Sicherheit im Alltag zu tun.
Da heute tätliche Übergriffe auf Menschen raffinierter, vielfältiger, vor allem aber gefährlicher geworden sind, ist es notwendig, ein Selbstverteidigungssystem entgegenzusetzen, das leicht erlernbar und einprägsam ist und den optimalen Gebrauch der Selbstverteidigungstechniken garantiert

Ju-Jutsu ist die moderne Selbstverteidigung für die Praxis des täglichen Lebens, optimal, leicht erlernbar und vielseitig anwendbar. Waren es ursprünglich Elemente aus Judo, Karate und Aikido, die für die altSelbstverteidigung fortentwickelt und spezialisiert wurden, kamen in jüngerer Zeit viele Erfahrungen aus den Filipino Martial Arts, dem Thai Boxen oder auch dem Brazilian Jiu-Jitsu hinzu. Für eine umfassende Selbstverteidigung ist jede dieser Disziplinen jedoch nur ein Teil des Ganzen geblieben. Die Vollkommenheit liegt in der Zusammenfassung zu einem System. Somit kann man Ju-Jutsu auch als den Zehnkampf unter den Kampfsportarten bezeichnen.
Es werden Hebel- und Würgetechniken, genauso wie Wurf- und Atemitechniken gelehrt und auch die Verteidigung gegen Waffenangriffe ist ein Teil des Trainings. Im Ju-Jutsu wird nach dem ökonomischen Prinzip gearbeitet, um ein Ziel mit dem geringsten Aufwand zu erreichen. Somit ist diese Sportart auch für alle Teilnehmer – egal ob weiblich oder männlich, alt oder jung – geeignet und zu empfehlen. Man verbessert seine körperliche Fitness und Schwache können sich auch gegen stärkere Angreifer wirksam verteidigen. Aufgrund seiner realitätsnahen Techniken wird Ju-Jutsu auch von der Polizei und anderen Sicherheitsorganen verwendet.

Weitere Informationen:

Hessischer Ju-Jutsu-Verband : http://www.hjjv.de

Deutscher Ju-Jutsu-Verband: http://www.djjv.de