SV 1911 Traisa (Badminton) ist Vizemeister bei der Hessischen Hobby-Mannschaftsmeisterschaft 2019

Folgende Teilnehmer haben sich für die HBV Hobby-Mannschaftsmeisterschaften 2019 qualifiziert:

Hobbyliga Osthessen

Hobbyliga Bezirk Südhessen

- TSG Schlitz (A)

- SV Traisa (B)

- TV Lauterbach (B)

- TSG Messel (A)

Hobbyliga West

Hobbyliga Bezirk Nordhessen

- TV Idstein (A)

- TV 1894 Hessisch Lichtenau (B)

- TV Jahn Mensfelden (B)

- 1. Frankfurter FVV (A)

 

Nach einem nervösen Start im ersten Spiel gegen TV Jahn Mensfelden, das mit 3 : 2 für Mensfelden ausging, wurden in den anderen beiden Gruppenspielen (B) jeweils mit 3 : 2 gewonnen.
Gegen TV Lauterbach hatten zwei neue Spieler (Felix und Daniel) ihren Einsatz mit einem Sieg gefeiert.


Im neuem Outfit (Auswärts-Trikots) stand die Mannschaft um das Trainerteam (Frank und Klaus) nach spannenden 3-Satz Spielen im Halbfinale gegen die TSG Schlitz. Auch hier waren es die Dritten Sätze, die dann den SV 1911 Traisa ins Finale der diesjährigen Meisterschaft brachten. Herausragend war im Halbfinale das Mixed (Silva und Markus), die mit einem Taktikwechsel ihr Spiel gedreht und gewonnen haben. 


Unter den Augen des Ehrenspielers Jürgen, des Trainerteams, der Mannschaft und den Gästen ging es dann gegen den TV Jahn Mensfelden ins Finale. Auch hier wurde noch mal alles gegeben. Marius - der sein Einzel trotz einer Oberschenkelzerrung, in zwei Sätzen gewonnen hat. In den weiteren vier Spielen war diesmal der SV 1911 Traisa unterlegen – wenn auch sehr knapp.

Das Turnier in der Messeler Sporthalle wurde zum zweiten Mal ausgetragen und stand diesmal auf einem wesentlich höheren Niveau als im Vorjahr.
 

1. TV Jahn Mensfelden

2. SV 1911 Traisa

3. TSG Messel
 

Spielerinnen/Spieler:

Birgit; Verena; Silvia; Marius; Jens; Mirko; Sven; Markus; Felix; Daniel; Christian

Trainer:

Frank und Trainerassistent Klaus;   Ehrenspieler: Jürgen

 

Fazit:


Der Teamgeist beim SV 1911 Traisa, Abteilung Badminton wird immer sehr großgeschrieben.


Nur so kann ein Team so viel und noch mehr erreichen.

Danke an Euch.

Bild/Text: Frank Schulz</p>

23. Breuberger Badminton Hobbyturnier

Beim Badminton Hobbyturnier der SG Sandbach haben am Samstag (4.5.) Jens und Marius den 1. Platz im Herrendoppel belegt.

Aber auch das Herrendoppel Daniel und Felix belegten einen guten 3. Platz.

Bericht zum Rödermark Pokalturnier 2019

Unter dem Motto „Traisa meets Umstadt“ starteten zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte beider Vereine ein gemeinsames Damendoppel bei einem Turnier. Verena Bernhardt (SV 1911 Traisa) und Selina Schnaubert (Groß Umstadt) waren nach einer dreiwöchigen Vorbereitungsphase für ein gemeinsames Auftreten im ersten Turnier bereit. Nach einem nervösen Start mit einer Niederlage im Auftaktspiel ging das Damendoppel in eine längere organisatorische Pause. Das zweite Spiel bei diesem Turnier wurde von Selina und Verena mit einem klaren Sieg abgeschlossen. Auch das dritte Spiel ging an das neu gefundene Damendoppel. Beim vierten Spiel an diesem Tag beim Rödermark Pokal Turnier und nach fast 6 Std. gingen beide Sätze an die Gegenerinnen. Da die Damendoppel nahezu spielstark gleich waren, wurde nach Satz und Punkte das Damendoppel Verena Bernhardt und Selina Schnaubert mit dem zweiten Platz belohnt. Einen Glückwunsch an beide Spielerinnen mit einen Applaus von den Vereinskollegen. 

Bericht und Bilder: Frank Schulz

 

 

Fußball trifft Badminton

Bericht zum Training am 09.02.2019
Veranstalter: SV 1911 Traisa, Abteilung Badminton
Gäste: 1. Mannschaft des KSG Brandau, Abteilung Fußball
Trainer: Frank Schulz (Badminton)
Trainer: Ingo Hauke (Fußball)
Trainingszeit: 13°° - 16°° Uhr

Unter dem Motto „Fußball trifft Badminton“ wurde am Samstagnachmittag, den 09.02. ein Sondertraining mit der 1. Fußballmannschaft der KSG Brandau und der Badmintonabteilung des SV 1911 Traisa durchgeführt.
Nach einem ausgiebigen Aufwärmprogramm, Dehnübungen und einer kleinen Kunde in Schlägerhaltung folgte für den größten Teil unserer Gäste der erste Kontakt mit Schläger, Netz, fliegenden Federball und dem Badmintonfeld. Es folgten einige Einheiten Lauf- und Schlagübungen– um auch den letzten Fußballer Schweiß auf die Stirn zu bringen.
Nach einer kurzen „Mittagspause“ ging es in die zweite Hälfte der Trainingsnachmittags. Jetzt sollte noch ein Turnier (Kaiserspiel) stattfinden. Nun konnten die Fußballer mal zeigen, wie gut sie auf den Beinen sind. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“, sodass auch gleich starke Spieler aufeinander trafen. 45 Minuten später war dieses kleine Turnier beendet.
Zum Abschluss gab es noch eine Demonstration, wie beweglich Badminton sein kann. Im Doppelspiel zeigten die Badmintonspieler gegen die zwei besten Spieler (Badmintonkenntnisse) der KSG Brandau unter den Augen der restlichen Gruppe – wie abwechslungsreich Federball – äh.. Badminton ist. Gegen 16°° Uhr war das Training beendet und die Trainer waren sehr zufrieden mit dem Ablauf der Einheit.
Einen großen Dank an die Badmintonabteilung, die Snacks und Getränke bereit gestellt hat.
Als weiteres möchte ich mich bei allen Spielern bedanken, die mir bei diesem Training zur Seite standen. (Mirko, Verena, Silvia, Ria, Jürgen, Natalie, Paul; als Gäste: Selina und Nadine)
Vielen Dank für eine sportreiche und außergewöhnliche Trainingseinheit.

Bericht und Bilder: Frank Schulz

  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Gemeinschaftsbild Abschluss
  • Ingo Hauke in Action

Simple Image Gallery Extended

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok