Nach der Saison, ist vor der Saison!

Unter diesem Motto fand für die Badmintonmannschaft des SV 1911 Traisa am 3. und 4. August ein Trainingswochenende in der heimischen Halle statt.
Unter der Anleitung des Trainers stand ein Konditionsprogramm gepaart mit Schlagübungen auf dem Programm. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es am Samstagvormittag in die Grundschläge, Laufwege ans Netz, danach gab es die Kombination aus diesen Techniken.
Um 13 Uhr folgte eine Stunde Mittagspause, ab 14 Uhr ging es dann mit Ernährungstipps, kleine Regelkunde und einem Quiz weiter. Ab 14:30 Uhr ein kleines Aufwärmprogramm, danach wurde Aufschlag und Aufschlagannahme trainiert. Zum Abschluss an diesem ersten Tag des Vorbereitungstrainings wurde noch die Einzel- und Doppeltaktik veranschaulicht und auch von der Mannschaft geübt.
Nach einigen Testspielen war dann gegen 17 Uhr Schluss. 

Am Sonntag ging es um 11 Uhr in eine neue Runde Training an diesem Wochenende. Schwerpunkt war dann die Technik des Rückhandschlages und die Laufwege ins Hinterfeld.
Für einige Spieler waren es neue Erfahrungen, das Hinterfeld mit zum Beispiel einem „Malayenschritt“ zu erreichen. Auch hier wurde die Kombination aus Schlag und Laufweg nach der Einheit von den Spielern getestet.
Gegen 15 Uhr war dann nach einem kurzem Abschlussfeedback das Trainingswochenende zu Ende.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch bedanken bei: 

  • Der Mannschaft des SV 1911 Traisa, Abteilung Badminton – für das was Ihr zum Essen beigesteuert habt und für die Ausdauer bei den Trainingseinheiten
  • Einen Dank an die Trainerassistenten (Klaus & René, ausgebildeter „Trassi“ aus Groß-Umstadt).

Bericht und Bilder: Frank Schulz

 

SV 1911 Traisa (Badminton) ist Vizemeister bei der Hessischen Hobby-Mannschaftsmeisterschaft

Folgende Teilnehmer haben sich für die HBV Hobby-Mannschaftsmeisterschaften 2019 qualifiziert:

Hobbyliga Osthessen

Hobbyliga Bezirk Südhessen

- TSG Schlitz (A)

- SV Traisa (B)

- TV Lauterbach (B)

- TSG Messel (A)

Hobbyliga West

Hobbyliga Bezirk Nordhessen

- TV Idstein (A)

- TV 1894 Hessisch Lichtenau (B)

- TV Jahn Mensfelden (B)

- 1. Frankfurter FVV (A)

 

Nach einem nervösen Start im ersten Spiel gegen TV Jahn Mensfelden, das mit 3 : 2 für Mensfelden ausging, wurden in den anderen beiden Gruppenspielen (B) jeweils mit 3 : 2 gewonnen.
Gegen TV Lauterbach hatten zwei neue Spieler (Felix und Daniel) ihren Einsatz mit einem Sieg gefeiert.


Im neuem Outfit (Auswärts-Trikots) stand die Mannschaft um das Trainerteam (Frank und Klaus) nach spannenden 3-Satz Spielen im Halbfinale gegen die TSG Schlitz. Auch hier waren es die Dritten Sätze, die dann den SV 1911 Traisa ins Finale der diesjährigen Meisterschaft brachten. Herausragend war im Halbfinale das Mixed (Silva und Markus), die mit einem Taktikwechsel ihr Spiel gedreht und gewonnen haben. 


Unter den Augen des Ehrenspielers Jürgen, des Trainerteams, der Mannschaft und den Gästen ging es dann gegen den TV Jahn Mensfelden ins Finale. Auch hier wurde noch mal alles gegeben. Marius - der sein Einzel trotz einer Oberschenkelzerrung, in zwei Sätzen gewonnen hat. In den weiteren vier Spielen war diesmal der SV 1911 Traisa unterlegen – wenn auch sehr knapp.

Das Turnier in der Messeler Sporthalle wurde zum zweiten Mal ausgetragen und stand diesmal auf einem wesentlich höheren Niveau als im Vorjahr.
 

1. TV Jahn Mensfelden

2. SV 1911 Traisa

3. TSG Messel
 

Spielerinnen/Spieler:

Birgit; Verena; Silvia; Marius; Jens; Mirko; Sven; Markus; Felix; Daniel; Christian

Trainer:

Frank und Trainerassistent Klaus;   Ehrenspieler: Jürgen

 

Fazit:


Der Teamgeist beim SV 1911 Traisa, Abteilung Badminton wird immer sehr großgeschrieben.


Nur so kann ein Team so viel und noch mehr erreichen.

Danke an Euch.