25 Jahre Badminton im SV Traisa, Turnier am 8.10.2016

Leider haben sich auf unsere Turnierausschreibung (Mühltal-Cup) zu wenige Teilnehmer gemeldet.
Das Turnier findet trotzdem statt aber nicht im vorgesehenen Umfang, leider!

Mixed-Turnier für Hobby- und Freizeitspieler

Samstag, 8. Oktober 2016
Kreisporthalle  am Pfaffenberg, OT Nieder Ramstadt, 64367 Mühltal

Zeitplan:            10:00 Uhr Hallenöffnung, Ende gegen 17:00 Uhr

Teilnehmer:       Hobby- und Freizeitspieler

----------------------------------------------------------------------------------

Vier-Mannschafts-Badminton-Turnier

Am 09.07.2016 fand ein Vier-Mannschafts-Turnier in der Kreis-Sporthalle, Nieder-Ramstadt satt.
Als Gastmannschaften waren dabei: TG07 Eberstadt; BV Darmstadt und TV 1878 Groß-Umstadt.
Um 11:00 Uhr wurde pünktlich mit den Spielen begonnen. Bei rund 40 aktiven Spielern waren unsere neun zur Verfügung stehenden Felder ständig gut besetzt.
In allen Spielrunden wurde – trotz der sommerlichen 30 Grad - noch mal alles an Spieltechnik und Kondition rausgeholt, bevor alle Spieler in bester Stimmung zusammen den Nachmittag gemütlich ausklingen ließen.  

Gegen 15:45 Uhr war das Turnier unter den Augen des Abteilungsleiters Helmut Lauer beendet. Dieses Einladungsturnier wurde ohne Beteiligung der Öffentlichkeit ausgerichtet.  

Spielergebnisse:
Traisa – Eberstadt: 3:5
Darmstadt – Groß-Umstadt: 6:2
Traisa – Groß-Umstadt: 5:3
Eberstadt – Darmstadt: 4:4
Traisa – Darmstadt: 6:2
Groß-Umstadt – Eberstadt: 1:7

 

Endergebnis:

1. Platz: TG 07 Eberstadt
2. Platz: SV 1911 Traisa
3. Platz: BV Darmstadt
4. Platz: TV 1878 Groß-Umstadt

Einen herzlichen Dank an alle Mannschaften. Es hat uns gezeigt, dass in den nächsten Jahren noch mehr von unserer Seite zu sehen sein wird.

Text: Frank Schulz 

Vier-Mannschaftsturnier am 9.Juli 2016:

Freitagstraining: Wir üben fleißig smiley.....

Jahresabschluss 2014 in der Kreissporthalle

Am 20.12.2014 fand in der Kreissporthalle der sportliche Abschluss des Jahres in Form eines leicht abgewandelten "Schleifchen-Turieres" statt. Wer ein Spiel gewonnen hatte, wurde mit einem Luftballon - am Schläger angebunden - "belohnt" wink Der Spaß stand hier natürlich an erster Stelle.

Ein schöner Abschluss des Jahres!

Die Teilnehmer:

Vereinsinterne Badmintonturniere

2014Vereinsmeisterschaften des SV 1911 Traisa e.V. Abteilung Badminton

 

Die 26 Teilnehmer, ein sehr gut besuchtes internes Turnier
Am 14.06.2014 fanden die alljährlichen Vereinsmeisterschaften der Badminton-Abteilung statt. Mit 10 Herren-Doppel, 3 Damen-Doppel und 7 Mixed-Doppel gab dieses Jahr eine Rekord-Teilnehmerzahl. Dies zeigt die positive Entwicklung unserer Abteilung, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

Spieler und Spielerinnen aller Leistungs- und Altersklassen waren vertreten und kämpften um Spiel, Satz und Sieg. Besonders hart umkämpft war wieder der Wanderpokal der Herren-Doppel. Hier gewannen nach einem harten, temporeichen Finalspiel die Vorjahressieger Jens Fornoff und Eric Schäfer.

Ergebnisse Mixed:

  1. Verena  / Frank Schulz
  2. Birgit  / Lars
  3. Carmen Gollin / Marius Spengler
  4. Sandra  / Markus
  5. Sarah  / Jens
  6. Narisarah  / Robert
  7. Natalie / Ulf

Ergebnisse Damen-Doppel:

  1. Birgit  / Verena
  2. Carmen / Sandra
  3. Natalie / Sarah

Ergebnisse Herren-Doppel:

  1. Jens  / Eric Schäfer
  2. Markus Müller / Frank Schäfer
  3. Holger  / Marius
  4. Lars  / Frank Schulz
  5. Miro  / SV Traisa
  6. Nuno  / Robert
  7.  Jon / Mirco
  8.  Max / Janik
  9. Niklas / Jonas
  10.  Ulf / Daniel

Fazit: 
Wie sich auch dieses Jahr bei den Vereinsmeisterschaften  gezeigt hat, ist  die Jugend nicht aufzuhalten. Diesmal waren auch wieder Spieler (Niklas, Janik, Jonas und Max) aus dem Jugendbereich dabei. Bereits bei den vergangenen Meisterschaften war die Jugend immer vertreten. Eine gutes Beispiel hierfür sind Marius, Miro und Eric. 


2013: Teilnehmer und Sieger am vereinsinternen Turnier 2013, siehe auch unter Bereich: Bilder und dem Kurzbericht in der Tabellenform

  • 3
  • Sieger Herrendoppel_2013_Eric Schaefer und Jens Fornoff
  • Siegerin Dameneinzel_2013_ Annkatrin Weber (Mitte)

Simple Image Gallery Extended

2013: Wir spielen Badminton – was zur Hölle ist Federball?!?

Kurz vor Beginn der Sommerferien richtete die Badminton-Abteilung die alljährliche Vereinsmeisterschaft um den Titel des „Vereinskönigs“ aus. Wie heiß begehrt dieser Titel ist, zeigen die vielen angemeldeten Spieler/innen aus dem Schüler-, Jugend- und Erwachsenenbereich.
Hier der Exklusiv-Bericht eines ereignisreichen Tages:
09:45 h Die ersten fleißigen Aufbauer warten in bester Laune vor der Halle – trotz Regen.
10:15 h Die Netze sind in einer Rekordzeit aufgebaut.
10:25 h Die Spieler scharren mit den Hufen. Sie wollen endlich loslegen.
10:30 h Es geht los!
10:45 h Die Einzel-Siege in der Schüler- und in der Männerklasse sind hart umkämpft. Wie immer geben die Spieler alles.
11:15 h Badminton-Fans aus Nah (Ramscht) und Fern (Worms) betreten die Halle und stellen fest: „Auf diese kleinen Federbälle kann man ganz schön draufhauen!“
11:30 h Die Herren-Einzel haben die heiße Phase erreicht. Die ersten Vorentscheidungen zeichnen sich ab.
12:00 h Die Schüler haben es geschafft. Die neuen Vereinsmeister heißen Sarah Fornoff und Niklas Stettner.
12:05 h Marius „der Brenner“ Spengler spielt das Match seines Lebens und sichert sich den Titel des Vereinsmeisters bei den Herren.
12:15 h Die Würstchen sind warm, die Getränke sind kalt – kleine Pause.
13:00 h Der kleine aber feine Mixed-Wettbewerb ist beendet. Lars Reeg und Birgit Busch zeigen der Konkurrenz, wer das beste Doppel im Verein ist.
13:15 h Startschuss für die Herren-Doppel. Es wird gekämpft, gerannt, geschwitzt, geflucht, gejubelt – ein harter Kampf. Badminton ist Leidenschaft!
15:00 h Feierliche Eröffnung des Kuchen-Buffets.
15:30 h Annkatrin Weber sichert sich den Einzel-Titel in der Damen-Konkurrenz.
16:00 h Die Entscheidung im Herren-Doppel ist gefallen. Eric Schäfer und Jens Fornoff sind die neuen Könige des Herren-Doppels und haben für 1 Jahr die Herrschaft über den Wanderpokal.
16:10 h Feierliche Siegerehrung. Es gibt Urkunden, Preise, Lob und Respekt für alle Teilnehmer.
16:20 h Zum Abschluss noch ein kühles Bierchen.
16:45 h Das Bier ist leer – das Fest ist aus.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok