Erweiterung der Trainingszeiten der Abteilung Tischtennis

Weiterlesen...

SVT bietet SV Waschenbach im TT Paroli

Topspinnende Traisaer Gemeinschaft der schnellsten Sportart der Welt begrüßte den TV 1911 Waschenbach

Mit großer Freude konnte sich der ehrenamtlich fungierende Spielausschuss am Abend des 24. April von der breiten Leistungsdichte unserer Spielerin bzw. Spielern überzeugen.

Getragen von einer doch in dieser Höhe unerwarteten  Zuschauerzahl, die Begegnung konnte erste mit einer 20 minütigen Verzögerung begonnen werden, haben sich unsere Aktiven, in beispielhafter Art und Weise und mit hoher Spielkunst, dem Team des TV 1911 Waschenbach, einen spannenden Wettkampf und  zum Teil in hoch dramatischen Spielen Paroli geboten und einmal mehr gezeigt zu welchen herausragenden Leistungen unsere Tischtennis Abteilung fähig ist.

Besonders möchte der Spielausschuss in diesem Zusammenhang unsere Spieler aus der Jugendabteilung hervorheben, namentlich Bernd Neumann und Martin Riedel.

Während Bernd Neumann wiedermal durch sein beherzt agiles und betont offensives Spiel zu überzeugen wusste und sich so für weitere Aufgaben im Seniorenbereich empfehlen konnte, ist die Leistung von Martin Riedel für die Gemeinschaft, aus Sicht des Spielausschusses, noch höher zu bewerten. Denn dieser hatte, obwohl erst in jungen Jahren, doch am gestrigen Abend seine 37 Hochzeitstag und stellte sich dennoch in den Dienst der Mannschaft.

Dafür gebührt Martin Riedel unsere besondere Anerkennung und unser Respekt.  

Zur Vervollständigung des Berichtes des Spielausschusses hier die komplette Mannschaftsaufstellung des gestrigen Freundschaftsspieles gegen die TV 1911 Waschenbach:

  • Ute Grözingen
  • Bernd Neumann
  • Peter Herold
  • Martin Riedel
  • Thomas Stumpf

Besuch der Deutschen Tischtennis Meisterschaften 2019

Tischtennis Abteilung besucht die Deutschen Tischtennis Meisterschaften 2019 in Wetzlar

Vier Mitglieder des SV 1911 Traisa haben sich gemeinsam auf den Weg nach Wetzlar gemacht, um u.a. die Tischtennis-Ikone Timo Boll bei seinen letzten Deutschen Meisterschaften zu bestaunen.
In der mit 4000 Zuschauer ausverkauften Halle herrschte an dem Finaltag eine tolle Atmosphäre. Zu Beginn der Spiele wurde die Nationalhymne live gesungen. Die Matches waren hoch interessant und oftmals spannend. Hervorzuheben waren diesbezüglich die beiden Finale im Mix und Herren Doppel. Der in Erbach im Odenwald gebürtige Timo Boll kannte im Finale gegen Patrick Franziska ( geboren in Bensheim an der Bergstraße ) keinen Humor und wurde zum 13. Male Deutscher Tischtennis Einzelmeister.
Bemerkenswert war neben der gewaltigen Stimmung in der Halle die sportliche Fairness aller Spielerinnen und Spieler. Mehrfach wurden Spielbälle ( Punkte ), die vom Schiedsrichter falsch erkannt und gewertet wurden vom zu Unrecht bevorteilten Spieler selbst korrigiert. Ein Verhalten, welches man im Spitzensport nicht überall vorfindet ( man denke nur an die unzähligen Schwalben im hochgelobten Fußballsport )

  • TT-Meisterschaft-Wetzlar--1
  • TT-Meisterschaft-Wetzlar--2
  • TT-Meisterschaft-Wetzlar--3
  • TT-Meisterschaft-Wetzlar--4
  • TT-Meisterschaft-Wetzlar--5

Simple Image Gallery Extended

Spiel gegen den TSV Ndr. Ramstadt

Am 10. Oktober fand beim TSV Ndr. Ramstadt ein Freundschaftsspiel zwischen der gemischten 5. Mannschaft des TSV und den Tischtennisspielern des SV Traisa statt.

Der TSV gewann das Spiel standesgemäß deutlich, doch in einigen Ballpassagen konnten auch wir Hobbyspieler vom SV gut dagegen halten.

Der Anfang im Spiel um Punkte gegen andere Vereine ist gemacht, die Tischtennisspieler des SV Traisa haben Lust auf mehr.

 

Tischtennis-Turnier zum Gedenken an Wolf Schäfer

Dieses Jahr richtete die Abteilung Tischtennis am 18. November 2018 zum 4. Mal das Wolf-Schäfer-Gedächtnis-Turnier aus. Es nahmen 10 Spieler teil, von denen acht aus dem Verein des SV 1911 Traisa stammten. Wir konnten ebenfalls zwei Gastspieler sowie einen Tischtennisspieler aus der zweiten Tischtennis-Gruppe  des SV 1911 begrüßen. Das Turnier begann um 12.30 Uhr und endete nach Ermittlung der Gewinner gegen 18 Uhr. Gespielt wurde um den Wanderpokal, der dem Sieger für ein Jahr zusteht. Für die Verköstigung sorgten die Organisatoren mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken.

Als diesjähriger Gewinner wurde Joachim Abel ermittelt. Er konnte den Pokal gemeinsam mit einem Verzehrgutschein im Wert von 25€ in der „Trattoria esSVau“ von der Turnierleitung Jan und Reinhard Schäfer entgegennehmen. Die Plätze 2 und 3 belegten Thomas Stumpf ( 15€ Verzehrgutschein ) sowie unser Gastspieler Hans-Joachim Fröhlich ( 10€ Verzehrgutschein ).

Vielen Dank allen Organisatoren für die Unterstützung bei der Durchführung einer rundum gelungenen Veranstaltung die im kommenden Jahr erneut stattfinden wird.

Wolf-Schäfer-Gedächnisturnier

Die Tischtennis-Abteilung des SV 1911 Traisa lädt herzlich ein zur

4. Tischtennis Vereinsmeisterschaft  für ALLE Vereinsmitglieder

„Wolf-Schäfer-Gedächtnisturnier“

am Sonntag, den 18. November 2018

in der Sporthalle des SV 1911 Traisa „Am Roten Berg“

Beginn: 12.00 Uhr

Startgebühr: 5.- EUR je Meldung

Mindestalter: 16 Jahre

Preise: Die jeweils Erst – bis Drittplatzierten erhalten Gutscheine der „Trattoria esSVau bei Guiseppe“

Für Verköstigung ist an dem Tag seitens der Tischtennis-Abteilung bestens gesorgt.

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 06. Nov. 2018 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen, eine Teilnehmerbegrenzung ist bei guter Resonanz leider möglich.

Wendet Euch bei weiteren Fragen bitte an die o.g. Emailadresse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok