Dankeswort an unsere Schiedsrichter

SCHIEDSRICHTER – Einige Worte der Dankbarkeit
von Lucas Zinngrebe

Nicht nur durch den sportlichen Umbruch der Aktiven Fußballer, sondern auch durch den Wechsel auf der sportlichen Führungsebene stehen die Aktiven Fußballer vor einem kleinen Umbruch und einer Neuorientierung, für die wir Schiedsrichter natürlich nur das Beste wünschen.

David Zinngrebe Falk Burmeister Sascha-Niklas Jung
David Zinngrebe Falk Burmeister Sascha Jung

Die Traisaer Schiedsrichter haben hierbei einige Worte des Dankes an unser Schiedsrichter-Team zu richten: so verließen uns aus beruflichen Gründen (allen voran der ehem. Kreislehrwart) David Zinngrebe, Falk Burmeister und Sascha-Niklas Jung - 3 etablierte Größen des Schiedsrichtersports - die den SV Traisa allesamt auf höchstem Niveau vertreten haben.

Falk Burmeister vertrat den SV Traisa auf Gruppenliga-Niveau und Verbandsliga-Assistenz und arbeitet zukünftig in Köln als Postmatch Operations Manager bei der Chyron Hego Germany GmbH. Sascha-Niklas Jung wird nach Beendigung seines Zahnmedizinstudiums in Zukunft unter dem bayrischen Fußballverband tätig und David Zinngrebe wird seine Lehrer-Tätigkeit in naher Zukunft in Rheinland-Pfalz ausüben, sodass alle 3 Schiedsrichter ein Parade-Beispiel für die positive Auswirkung der Schiedsrichter-Tätigkeit auf ein erfolgreiches Berufsleben stehen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Euer Engagement bei uns. Wir wünschen Euch privat und auf beruflicher Ebene - alles Gute!

David Zinngrebe ist kreisintern für sein vorbildliches Engagement im Bereich der Schiedsrichter bekannt und verlässt uns mit dem (derzeit) besten Gruppenliga-Notendurchschnitt aller Gruppenliga-Schiedsrichter und als Assistent der höchsten hessischen Spielklasse. Der mehrjährig von ihm geleitete Förderkader im Hochschulstadion Darmstadt hat viele neue junge Schiedsrichter nachhaltig von der Sinnhaftigkeit des Schiedsrichter-Daseins überzeugt. So entsprang hieraus auch die steile Schiedsrichter-Karriere von Sascha-Niklas Jung, der den SV Traisa vorbildlich bis zur Verbandsliga vertreten hat. Dieses großartige Engagement der jungen Garde kam dabei auch dem SV Traisa zu gute, so wurde der SV Traisa nicht ohne Grund zum - Schiedsrichterverein des Jahres - gewählt. 

Mit dieser Auszeichnung werden Vereine hervorgehoben die sich in besonderer Weise um das Schiedsrichterwesen im Kreis Darmstadt verdient gemacht haben. Bis heute wird dadurch die Schiedsrichtervereinigung Darmstadt und der SV Traisa überregional mit vielen jungen Schiedsrichtern vertreten, die diesem Förderkader-Modell entsprangen. Wir möchten Euch - den Traisaern Schiedsrichtern - ausdrücklich für die große Anzahl der bestrittenen Schiedsrichtereinsätze danken, sodass der SV Traisa auch in Zukunft über die Region Darmstadt hinaus als Aushängeschild vertreten sein wird.

Lukas KoserVorbildlich kristallisiert sich hierfür Förderkader-Schiedsrichter Lukas Koser heraus, der seit dieser Saison bis zu Einsätzen der Kreisliga A herangezogen wird und trotz seiner jungen Jahre führt Lukas in seiner Statistik seit 2017 bereits über 100 Spiele. Der SV Traisa begrüßt auf diesem Wege alle Neulinge und Interessierte, die sich beim SV Traisa Schiedsrichterwesen engagieren wollen und unserem guten Ruf beibehalten möchten. Von der Nicht-Erfüllung des Schiedsrichter-Solls und sogar Punktabzügen hat sich der SV mittlerweile zu einem Verein gemausert, der nunmehr sogar mehr Schiedsrichter stellt, als eigentlich vorgeschrieben ist. Und diese Tradition möchten wir auch in Zukunft beibehalten.

Pfeifst du gern? Werde Schiedsrichter

Du hast Lust Fußballspiele zu leiten oder pfeifst bereits? Dann komme doch zu uns!

Hier einige Informationen falls Du die Schiedsrichterprüfung ablegen willst 

•    Das Mindestalter beträgt 12 Jahre, Interesse am Fußball und Bewegung an der frischen Luft, Einsatzbereitschaft zu jährlich mindestens 12 Spielleitungen und Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen an mindestens fünf Terminen pro Jahr. Auch Schiedsrichterinnen sind willkommen.

•    Je nach Kreis und Region ist die Ausbildung in ca. 30 Unterrichtsstunden im Zeitraum von drei bis zwölf Ausbildungstagen. Dabei wird in die Grundzüge der Fußballregeln eingeführt.

•    Die Ausbildung findet in Darmstadt statt. Die Belegung eines Lehrgangs in Groß-Gerau, Dieburg, Odenwald, Bergstraße oder zum Beispiel in Frankfurt ist jedoch ebenfalls möglich.

•    Schriftliche Prüfung (Beantwortung von Regelfragen) und auch körperliche Prüfung (zum Beispiel 1.300-Meter-Lauf oder gestaffelte 70-Meter-Läufe). Nach der Prüfung je nach Alter erfolgen Spielleitungen im Junioren- und auch schon im Seniorenbereich, beginnend in den unteren Spielklassen. Hierbei wird durch einen erfahrenen Kollegen („Paten“) in einem Neulingscoaching betreut.

•    Auch Einsätze als Assistent (früher Linienrichter) in höheren Spielklassen sind möglich. Bei Eignung besteht die Möglichkeit aufzusteigen und ggfls. Spielklassen zu überspringen.

•    Die Eignung für die höhere Spielklasse wird durch Schiedsrichter-Beobachter festgestellt. Es bestehen gute Aufstiegschancen. Jeder Verein muss eine bestimmte Anzahl von Schiedsrichtern stellen, sonst droht Punktabzug bei der 1. Mannschaft. Daher bist Du sehr wichtig für den SV Traisa.

•    Deine Sportkleidung wird vom Verein gestellt. Du zahlst keinen Mitgliedsbeitrag. Die Lehrgangskosten werden vom Verein übernommen.

•    Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt. Daneben gibt es, abhängig von der Spielklasse, Aufwandsentschädigungen zwischen 10 € (Schülerspiele), 50 € (Oberliga) bis 3.800 € (Bundesliga / plus jährliches Grundgehalt von 20.000 € bis 40.000 €).

•    Du hast freien Eintritt zu fast allen Fußballspielen im DFB-Bereich.

•    Der SV Traisa hat ein eigenes Schiedsrichter-Team, das Dir mit Rat und Tat zur Seite steht.


 Melde Dich einfach bei unserem Schiedsrichterbetreuer!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok